Wasserpumpe richtig anschließen

Inbetriebnahme einer Tauchpumpe

Eine Tauchpumpe wird in der Regel betriebsbereit geliefert. Es ist lediglich erforderlich, die passende Verrohrung (Rohre, Schlauch) zur Überwindung der Förderhöhe anzuschließen und die Pumpe an das entsprechende Stromnetz anzuschließen.

Erste Schritte

1. Vorbereitung

Stellen Sie sicher, dass Sie alle erforderlichen Werkzeuge und Materialien zur Hand haben. Dazu gehören:

  • Tauchpumpe
  • Schlauch
  • Schlauchschellen
  • Stromkabel
  • Sicherungskasten
  • Sicherung
  • Schraubendreher
  • Zange
  • Seil

2. Pumpe vorbereiten

Lesen Sie die Bedienungsanleitung der Pumpe aufmerksam, um sich mit den Sicherheitshinweisen und Betriebsbedingungen vertraut zu machen. Meist ist in den Anleitungen auch eine schrittweise Inbetriebnahme der Pumpe erklärt.

3. Schlauch / Rohr anschließen

Verbinden Sie den Schlauch (mit passendem Schlauchdurchmesser) mit dem Pumpenauslass. Verwenden Sie dazu Schlauchschellen, um den Schlauch festzuziehen. Vermeiden Sie nicht passende Schläuche und die Reduktionen dazu.

4. Überprüfung des Schlauches / Rohres und der Anschlüsse

Ein ordentlicher Abfluss des gepumpten Mediums muss möglich sein. Der Schlauch darf nicht geknickt oder zugedrückt sein.

5. Stromkabel anschließen

Verbinden Sie das Stromkabel mit der Pumpe. Um ggf. Schrauben zu lösen, verwenden Sie dazu einen Schraubendreher.

6. Pumpe in die Flüssigkeit eintauchen

Tauchen Sie die Pumpe in die zu fördernde Flüssigkeit. Achten Sie darauf, dass die Pumpe vollständig unter Wasser ist. Verwenden Sie ggf. ein Seil, um die Pumpe absenken bzw. wieder anheben zu können.

7. Pumpe einschalten

Stecken Sie das Stromkabel in die Steckdose. Die Pumpe sollte nun anfangen zu laufen.

8. Pumpe testen

Überprüfen Sie, ob die Pumpe ordnungsgemäß funktioniert. Dazu können Sie die Fördermenge messen oder die Pumpe mit einem Stück Papier testen.

9. Pumpe sichern

Wenn die Pumpe an einem Ort installiert ist, an dem sie unbeaufsichtigt läuft, sollten Sie sie sichern. Verwenden Sie dazu eine Kette oder ein anderes Befestigungselement (Seil), um die Pumpe zu befestigen.

Sicherheitshinweise

  • Tauchpumpen dürfen nur in Flüssigkeiten verwendet werden, die für den jeweiligen Pumpentyp geeignet sind.
  • Tauchpumpen dürfen nicht in Flüssigkeiten mit groben Partikeln verwendet werden.
  • Tauchpumpen dürfen nicht in Flüssigkeiten mit einer Temperatur von mehr als 40 °C verwendet werden.
  • Tauchpumpen dürfen nicht in Flüssigkeiten mit einer Temperatur von weniger als 0 °C verwendet werden.
  • Tauchpumpen dürfen nicht in explosionsgefährdeten Bereichen verwendet werden.
  • Kinder und unbeteiligte Personen fernhalten.

Was ist zu tun, wenn die Tauchpumpe nicht pumpt?

Was ist die Ursache?

Wenn die Pumpe nicht funktioniert, kann dies an folgenden Ursachen liegen:

  • Die Pumpe ist nicht vollständig unter Wasser.
  • Der Ansaugteil ist verstopft
  • Der Schlauch ist verstopft.
  • Defekte elektrische Stromversorgung
  • Die Pumpe ist defekt.

Fehlerbehebung

Tauchpumpen sind technisch so ausgereift, sodass eine Fehlerursache meist in der Umgebung der Pumpe liegt. 

  •  Stellen Sie sicher, dass die Pumpe vollständig unter Wasser ist.
  • Reinigen Sie den Schlauch und Ansaugteil.
  • Sichtprüfung, ob nicht irgendwo Festkörper stecken und die Funktion behindern.
  • Elektrische Versorgung und Sicherung überprüfen. 
  • Wenden Sie sich an den Hersteller oder einen autorisierten Händler, um die Pumpe zu überprüfen.

Tipps

  • Verwenden Sie immer eine Sicherung, die für die Leistung der Pumpe geeignet ist.
  • Installieren Sie eine Rückschlagklappe am Auslass der Pumpe, um das Zurückfließen der Flüssigkeit zu verhindern.
  • Wenn die Pumpe in einem kalten Klima verwendet wird, sollten Sie sie vor dem Einschalten aufwärmen.
Produkte vergleichen